Die Abtsche Weiche
   Die Abtsche Weiche
   Anwendungsgebiete
Abtsche Weiche? Nie gehört? Es gibt sie selten, aber es gibt sie, beispielsweise in Dresden mitten in der Stadt.

Auf einer Standseilbahn fahren meist zwei von Stahlseilen gezogene Wagen hin und her, oder besser abwechselnd bergan und bergab. Beide Wagen hängen an den beiden Enden desselben Seils, dienen sich also gegenseitig als Gegengewicht. In der Bergstation wird das Seil über eine Rolle umgelenkt. Zwischen den Schienen befinden sich Rollen, die das Seil führen und tragen. Da sich die Wagen auf halber Strecke begegnen, muß es eine Vorrichtung geben, damit sich die Fahrzeuge ausweichen können. Dabei kann man auf einer derartigen Seilbahn nicht etwa mit Federweichen Rechts- oder Linksverkehr fahren, außer man will Knoten in's Seil machen, sondern je nachdem, an welchem Ende des Seils ein Wagen hängt, muß dieser über das eine oder das andere Gleis geführt werden.
Die Abtsche Weiche

Also verpaßt man jedem Radsatz ein Rad mit zwei Spurkränzen und eins ganz ohne Spurkränze, so daß nur jeweils eine Schiene je einen Wagen horizontal führt. So läuft jeder Wagen auf dem Begegnungsabschnitt an seiner Schiene entlang. Die spurkranzlosen Räder haben breite Laufflächen, so daß sie die Lücken zum Durchrollen der Spurkränze sowie zum Durchfädeln des Seils überbrücken.

Abtsche Weiche:
Abtsche Weiche

Abtsche Weiche für Seilbahnen:
Abtsche Weiche für Seilbahn

Schaubild Radanordnung zur Befahrung von Abtschen Weichen bei Seilbahnen:
Radsatz Schaubild - abgesenktes Abbiegefahrwerk - Strecke
Anwendungsgebiete

Bei einer Strecke, die mit abtschen Weichen ausgerüstet ist, kommt einem zuerst nur die Standseilbahn als Anwendung in den Sinn. Doch auch hier wären andere sinnvolle Anwendungen denkbar, wenn deren Umsetzung auch extrem unwahrscheinlich ist. Um einzelne Fahrzeuge von der Strecke zu ziehen, beispielsweise, um sie im Depot zu warten, könnte man zusätzlich eine Art Schleppweiche verwenden.

linienförmige Trambahnlinie

ringförmige Trambahnlinie

sternförmige Trambahnlinie


Valid HTML 4.0 Transitional Valid CSS

Autor: Dröppez